Im Gespräch mit Martina Grohmann

Live und im Film mit Harry Delgas

Vor "Philip" mit Matthias Straub

Magic Moments mit Eric Gauthier

Eric Gauthier & Sara Dahme

Die Akademische Betriebskapelle

Sara Dahme trifft...

Kunstgespräche in der Sammlung Froehlich

 

Es gibt keinen Bildungsauftrag und kein gesellschaftspolitisches Interesse, hingegen alle Freiheiten, Kunst wahrzunehmen. So verfolgt eine neue Reihe, die seit Juni 2015 jeden dritten Mittwoch im Monat läuft, auch nicht klassische Kunstvermittlung, sondern hat informelles und experimentelles Format: Etablierte Kunst inmitten bodenständiger Industrie wird Gegenstand interdisziplinärer Gespräche voller Improvisation und publikumsnah, angefühhrt von

Sara Dahme: »Sara Dahme trifft…« Gäste aus verschiedensten Kontexten, um jeweils andere Blickwinkel auf die erste Sonderausstellung anzuregen.

 

Zum Auftakt kam DJ Andreas Vogel mit einem mobilen Plattenspieler, um mit Sara Dahme die bislang weg gelagerte oder als Leihgaben um die Welt gereiste Kunst aus ihrem lokalen Dornröschenschlaf zu wecken und vorzufühhren, dass die Sammlung Froehlich kein heiliger Ort der Ruhe und Kontemplation ist, sondern bereit für den Versuch, sperrige Kunst über lautere (Um-)Wege zugänglich zu machen.


Rainer Ganahl, Professor für Bildhauerei an der Akademie Bildender Künste Stuttgart, schlug in der Folge einen erfrischend exzentrischen Ton an, der das Publikum an die Grenzen des Erträglichen trieb, um im kollektiven Happening inspiriert zurück auf den gemäßigten Boden der Tatsachen zu holen.

 

Unerschrocken und diskursiv ging es mit Martina Grohmann, Intendantin des Theater Rampe, zum Begriff der Performance an den Schnittmengen zwischen Bildender und Darstellender Kunst weiter.

 

Der Videokünstler Harry Delgas gestaltete dann ein multimediales Experiment, das die verschiedenen Medien des bewegten Bildes als künstlerische Mittel im Austausch mit dem Publikum erforschte.

 

Als neu formiertes Künstlerkollektiv CIS desavouierten zuletzt Valentin Leuschel, Sabrina Schray und Ines Skirde, Absolventen der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, die Konstruiertheit und Kontingenz von Wissen, Identität und Geschlecht – habituelle Varianten jenseits der sozialen Normen im Blick.


Samuel Walther, Kompositionsstudent der Universität Lübeck, nahm den musischen Faden in einer eigens zum Schaffen der Künstler komponierten Klanginstallation auf und betonte mit

Debris – akustischen Fragmenten rund um eine zentrale Stimme am präparierten Piano – das Fragile und die Brüche, das Chaos und die Trümmer.

Samuel Walther hat für die Komposition Debris den Preis für "Die beste Komposition des Jahres 2016"  der Musikhochschule Lübeck gewonnen.

 

Gäste seit Januar 2016                              2018

NAF                                                      Peter Muffin

Walter Ercolino                                    Jörg Freitag & Simon Heinze

Matthias Straub                                   Josefin Feiler

Wolfgang Jaworek                               Yvy Pop & Christian Bluthardt

Marie Bues                                           PLOT

Wolfgang Mayer                                  Christian Hermes

Thomas Koch                                       Herbordt & Mohren

Kai Thomas Geiger                              MC o.T.

Sandro Parotta                                     Martina Rodriguez Romero

Iris Dressler                                          Nicki Listza

Eric Gauthier

2017                                                           2019

Christian Müller                                  Dr. Axel Stockburger

Lysander & Flora Lenzmann                Adrienne Braun

Michael Gaedt                                    Dr. Anna Schmidt-Oehm

Heike Gfrereis

Sarah Panten

Agora 42

Akademische Betriebskapelle

Marcel Mendler

Die Gräfin

Christa Winter

Martin Fritz

 

 

Idee, Konzeption & Umsetzung Sara Dahme

Texte & Organisation Milena Schäufele

Fotos Josh von Staudach & Dieter Zimmermann

 

 

 

Von Farbe bis Emotion

16 Lieblingsstücke neu gesehen

 

Lassen Sie sich von der Kunstvermittlerin Sara Dahme auf einen Gang durch unsere Sammlung mitnehmen: In 16 Videoclips erklärt sie unterhaltsam und knapp Sammlungshighlights wie Barnett Newmans »Who’s Afraid of Red Yellow and Blue II«, Hans Memlings »Bathseba im Bade« oder Bruce Naumans »Welcome (Shaking Hands)«. Mit neuen Sichtweisen und Denkanstößen verortet Sara Dahme große Kunst im Hier und Heute. #vonFarbebisEmotion #StaatsgalerieStuttgart

 

Filmteam: Valentin Hennig und Fabiola Maldonado

 

 

 

 

SUPERSOUNDSCULPTURE

Kunstgespräch im musischen Dialog

 

Für alle, die Kunst und Museum einmal ganz anders erfahren wollen,

bietet „SuperSoundSculpture“ die ultimative Gelegenheit.

Kunstvermittlerin Sara Dahme und DJ Andreas Vogel nehmen uns mit ihrem fahrbaren Plattenpult, der „SuperSoundSculpture“, auf eine Entdeckungsreise zur Kunst der Moderne in der Staatsgalerie mit. Eindrücklich und entschieden auch für absolute Anfänger geeignet, erklärt Sara ausgesuchte Kunstwerke, worauf hin Andreas einen Musiktitel auflegt und das Werk interpretiert. So entsteht ein spannendes Geflecht aus Kunst und Musik.  

 

 

Idee, Konzeption & Umsetzung Sara Dahme

in Zusammenarbeit mit Andreas Vogel

Fotos Junge Freunde der Staatsgalerie & Saaed

 

 

 

Kunstbanausen

Veranstaltungsreihe für die Jungen Freunde der Staatsgalerie

 

"Am Donnerstag, dem 13. November haben die Jungen Freunde ihre erfolgreiche Veranstaltungsreihe "Kunstbanausen" fortgesetzt. Dieses Mal drehte sich alles um den Impressionismus: Welche Kunstform entwickelt sich, wenn es eine Malerei gibt, die in den Augen der Zeitgenossen perfekter nicht mehr sein kann? Sara Dahme hat den Teilnehmern auf diese Frage vergnüglich bis provokant Antwort geboten und in die Malgeheimnisse Monets, Manets und vielen anderen eingeführt."

Bettina Kunz, Junge Freunde

 

Idee, Konzeption & Umsetzung Sara Dahme

Fotos Junge Freunde der Staatsgalerie

 

 

 

Familienführungen

Expanded Media Ausstellung im Rahmen des Filmwinters

 

"Was ist Medienkunst? Was ist mit Netzkunst gemeint? Was hat Technologie mit Kunst zu tun? Im Rahmen des Festivals laden wir Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern zu speziellen Führungen mit Sara Dahme ein!" Filmwinter

 

Idee, Konzeption & Umsetzung Sara Dahme

Foto Filmwinter

 

 

 

  • Facebook Sara Dahme
  • Instagram - Sara Dahme
  • Linkedin Sara Dahme

© 2016 by Sara Dahme